Du überlegst Deinen Testosteronspiegel zu testen: Deshalb benötigst Du mehrere Bluttests

Um ein genaues Bild vom Testosteronspiegel zu erhalten, sind mehrere Bluttests notwendig, da der Testosteronwert von Faktoren wie Alter, Tageszeit und Lebensstil beeinflusst wird und die wiederholte Messung ein umfassendes Bild des Hormonstatus liefert.

By Adon Health

Die Erforschung und das Verständnis der männlichen Hormongesundheit, speziell in Bezug auf den Testosteronspiegel, sollten wesentliche Bestandteile der modernen Männergesundheit sein. Leider wird diesem Aspekt in der aktuellen Gesundheitspraxis und -forschung noch nicht immer die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Testosteron, ein wesentliches Hormon, das eine zentrale Rolle in verschiedenen Aspekten des körperlichen und psychischen Wohlbefindens spielt, rückt allerdings mehr und mehr in den Fokus der medizinischen Gemeinschaft und der öffentlichen Gesundheitsdiskussion. Dieses Hormon, das für alles von der Muskelmasse und Knochengesundheit bis hin zur sexuellen Funktion und Stimmungsregulierung verantwortlich ist, kann erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität eines Mannes haben. Mit steigendem Bewusstsein für die Bedeutung eines ausgeglichenen Testosteronhaushalts steigt auch das Bedürfnis nach präzisen diagnostischen Verfahren.

Die Messung des Testosteronspiegels durch Bluttests ist eine gängige Methode, um die hormonelle Gesundheit bei Männern zu bewerten. Doch die Komplexität der hormonellen Regulation im Körper, beeinflusst durch zahlreiche Faktoren wie Alter, Tageszeit, Ernährung und Lebensstil, macht es notwendig, diese Tests mehrfach durchzuführen (Bassil et al., 2009). Eine einmalige Messung des Testosteronspiegels bietet oft nur eine Momentaufnahme, die möglicherweise nicht die wahre hormonelle Landschaft widerspiegelt. Multiple Bluttests bieten dagegen ein dynamisches und umfassenderes Bild des Hormonstatus und sind somit entscheidend für eine korrekte Diagnose und die anschließende Behandlungsplanung. Dieser Artikel bietet einen tiefen Einblick in die Notwendigkeit mehrfacher Testosteronmessungen und erklärt, warum eine sorgfältige, wiederholte Bewertung nicht nur für die Diagnosestellung, sondern auch für die gesamte Gesundheitsreise eines Mannes von entscheidender Bedeutung ist.

Warum reicht ein einzelner Test nicht aus?

Die Bestimmung des Testosteronspiegels im Blut ist ein komplexes Unterfangen, bei dem zahlreiche Variablen eine Rolle spielen. Es ist bekannt, dass Testosteronwerte im Körper eines Mannes aufgrund einer Vielzahl von Faktoren stark variieren können (Brambilla et al., 2009). Zu diesen Faktoren gehören Alter, Tageszeit und Lebensstil.

 

  • Das Alter spielt eine entscheidende Rolle, da der Testosteronspiegel natürlicherweise mit zunehmendem Alter abnimmt. Diese altersbedingte Abnahme kann sich auf verschiedene Gesundheitsaspekte auswirken, darunter die Knochengesundheit, die Muskelmasse, die Libido und die allgemeine Stimmungslage (Hintikka et al., 2009). 
  • Die Tageszeit ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. In der Regel sind Testosteronwerte am Morgen höher und nehmen im Laufe des Tages ab (Brambilla et al., 2009). Dieses tägliche Muster, bekannt als zirkadianer Rhythmus, ist bei der Planung von Bluttests zu berücksichtigen, um konsistente und vergleichbare Ergebnisse zu erhalten.
  • Zudem beeinflussen Lebensstilfaktoren wie Ernährung, körperliche Aktivität, akute Erkrankungen, Stresslevel und Schlafqualität die Testosteronproduktion und -regulation. Eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität, Stressmanagement und ausreichender Schlaf können dazu beitragen, die Testosteronwerte zu optimieren (Xiong et al., 2021). 

Aufgrund dieser Schwankungen kann ein einmaliger Testosteron Blutwert oft kein vollständiges Bild liefern. Um zufällige Ausreißer und natürliche Fluktuationen auszugleichen, sind wiederholte Messungen – oder das Bestimmen des Testosterons – über einen längeren Zeitraum hinweg notwendig. Diese wiederholten Tests tragen dazu bei, die durchschnittlichen Testosteronwerte eines Individuums genauer zu bestimmen, was für die Diagnose eines Testosteronmangels unerlässlich ist. Ein sorgfältiger, wiederholter Testansatz hilft nicht nur bei der Erkennung und Diagnose eines Testosteronmangels, sondern auch bei der Planung einer effektiven Behandlung. Indem man ein klares Bild des hormonellen Profils eines Mannes erhält, können individuelle Therapiepläne erstellt werden, die auf seine spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Eine Studie von Collier et al. (2010) zeigt, dass der Testosteronspiegel im Blutserum am Nachmittag um 1,5 nmol/l (43 ng/dl) niedriger war als am Morgen. Diese tagesinterne Schwankung wird jedoch von der normalen biologischen Variabilität überschattet (Serumtestosteron +/- 4 nmol/l [115 ng/dl]). Zwischen den Tagen lag die intraindividuelle biologische Variation für morgendliches Serumtestosteron bei 18,7%, während die innerhalb eines Tages liegende intraindividuelle biologische Variation 12,9% betrug. Diese Studie alleine zeigt Dir schon, warum ein einzelner Bluttest nicht ausreichend ist, um einen Testosteronmangel bei Dir zu diagnostizieren. Aus diesem Grund setzen wir bei Adon Health auf wissenschaftliche Fakten und natürlich auf mehrere Bluttests zur Diagnose.

Die beste Zeit für die Testosteronwert-Testung

Die Konzentration von Testosteron im Blut unterliegt deutlichen tageszeitlichen Schwankungen, die durch den sogenannten zirkadianen Rhythmus beeinflusst werden. Zahlreiche Studien belegen, dass die Testosteronwerte bei Männern morgens am höchsten sind und im Laufe des Tages tendenziell abfallen (Brambilla et al., 2009). Dieses Phänomen ist biologisch bedingt und spiegelt den natürlichen Rhythmus des Körpers wider, der sich im Laufe des Tages ändert. Die Tatsache, dass Testosteronwerte im Verlauf des Tages variieren, hat direkte Implikationen für die Blutentnahme und Testosteronmessung. Um eine möglichst genaue und repräsentative Messung des Testosteronspiegels zu erzielen, empfehlen Experten, Bluttests vorzugsweise in den Morgenstunden durchzuführen. In der Regel wird eine Blutentnahme zwischen 7 und 10 Uhr morgens als ideal angesehen.

Diese Empfehlung basiert auf der Erkenntnis, dass Testosteronspiegel in den Morgenstunden am stabilsten sind und somit die zuverlässigsten Ergebnisse liefern. Eine Messung zu einem späteren Zeitpunkt könnte durch die natürlichen Schwankungen im Tagesverlauf potenziell zu falschen Interpretationen führen, insbesondere wenn es um die Diagnose von Zuständen wie Testosteronmangel geht. Bei der Planung und Durchführung von Testosteron-Bluttests ist es daher essenziell, diese zirkadianen Muster zu berücksichtigen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Testergebnisse ein möglichst genaues Bild der hormonellen Situation des Patienten widerspiegeln. Dies ist besonders wichtig für die Diagnose von Testosteronmangel und die darauf aufbauende Behandlungsplanung. Indem wir uns an diese Richtlinien halten und den besten Zeitpunkt für die Probenentnahme wählen, können wir die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Testosteronmessungen maximieren. Dies trägt maßgeblich dazu bei, die hormonelle Gesundheit von Männern effektiver zu bewerten und zu behandeln.

Steigere Deine Lebensqualität - beginne jetzt Deine individuelle Therapie!

Behandle Deinen Testosteronmangel mit medizinischer Expertise. Unsere Kooperationsärzte begleiten Deine Behandlung und stellen sicher, dass Du immer gut betreut bist.

Teste Deinen Testosteronwert
A happy father with his family

Einfluss von Alter und Lebensstil

Testosteron, ein wesentliches Hormon für die männliche Gesundheit, erfährt im Laufe des Lebens natürliche Veränderungen. Mit zunehmendem Alter verringert sich der Testosteronspiegel bei Männern tendenziell. Diese altersbedingte Abnahme ist ein normaler physiologischer Prozess, kann aber die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität beeinflussen. Es ist daher wichtig, die Altersnormen zu verstehen, um Abweichungen korrekt interpretieren zu können. Neben dem Alter spielen Lebensstilfaktoren eine wesentliche Rolle in der Regulation des Testosteronhaushalts. Untersuchungen zeigen, dass eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität und das Management von Stress wesentlich zur Aufrechterhaltung eines gesunden Testosteronspiegels beitragen können. Eine Ernährung, die reich an essentiellen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien Netter et al. (1981) ist, fördert die Hormonproduktion und -regulation (Allen & Key, 2000). Ebenso trägt regelmäßige körperliche Aktivität, insbesondere Krafttraining und hochintensives Intervalltraining (HIIT), zur Stimulierung der Testosteronproduktion bei (Riachy et al., 2020).

Stress ist ein weiterer bedeutender Faktor, der den Testosteronspiegel beeinflussen kann. Chronischer Stress führt zur Ausschüttung von Cortisol, ein Stresshormon, das die Produktion und Freisetzung von Testosteron hemmen kann. Die Reduzierung von Stress durch Techniken wie Meditation, Yoga oder einfach durch regelmäßige Erholung und Entspannung, kann daher einen positiven Effekt auf den Testosteronspiegel haben (Xiong et al., 2021). Darüber hinaus können schlechte Schlafgewohnheiten den Testosteronspiegel negativ beeinflussen. Ein regelmäßiger, ausreichender und qualitativ hochwertiger Schlaf ist für die Aufrechterhaltung eines gesunden Hormonhaushalts unerlässlich. Forschungen zeigen, dass der Mangel an Schlaf, insbesondere die Reduzierung der REM-Schlafphasen, zu einem Rückgang des Testosteronspiegels führen kann (Agrawal et al., 2022).

Das umfassende Verständnis dieser alters- und lebensstilbedingten Faktoren ist entscheidend, um Testosterontests korrekt zu interpretieren. Es empfiehlt sich, diese Aspekte bei der Diagnose eines Testosteronmangels und bei der Planung der Behandlung zu berücksichtigen. Dieser ganzheitliche Ansatz ermöglicht nicht nur eine präzisere Diagnose, sondern auch eine effektivere Behandlungsstrategie, die über die bloße Hormonersatztherapie hinausgeht und Lifestyle-Optimierungen einbezieht, um die hormonelle Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Wie oft und wann sollten Tests durchgeführt werden?

Die Kosten für Testosteron-Bluttests können variieren, wobei die Investition in mehrere Tests für eine zuverlässige Diagnose unerlässlich ist. Die Intervalle zwischen den Tests sind von entscheidender Bedeutung, da sie eine genaue Überwachung des Testosteronspiegels ermöglichen. Es ist wichtig, dass diese Intervalle mit einem Arzt abgestimmt werden, um die individuellen Unterschiede und spezifischen Bedürfnisse jedes Einzelnen zu berücksichtigen. Wiederholte Testosteronmessungen ermöglichen es, einen durchschnittlichen Wert zu ermitteln, der ein realistisches Bild des Hormonstatus eines Mannes bietet als eine einmalige Messung. Dies ist besonders relevant, da Testosteronspiegel von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden können, einschließlich Tageszeit, Stress, Ernährung und körperlicher Aktivität. Ein einzelner Test kann daher durch temporäre Schwankungen beeinflusst werden, was zu einer fehlerhaften Diagnose führen könnte.

Die Intervalle zwischen den Tests sollten idealerweise so geplant werden, dass sie repräsentative Daten über die Testosteronwerte eines Mannes über einen längeren Zeitraum liefern. Ein häufiger Ansatz ist es, mehrere Tests über einige Monate verteilt durchzuführen. Dies kann dazu beitragen, den Einfluss von kurzfristigen Schwankungen zu minimieren und einen genauen Durchschnittswert zu ermitteln. Insgesamt ist es wichtig, dass Männer, die ihre Testosteronwerte testen lassen möchten, dies in Absprache mit ihrem Arzt tun. Ein qualifizierter Mediziner kann nicht nur helfen, die Testintervalle festzulegen, sondern auch die Ergebnisse im Kontext anderer gesundheitlicher Bedingungen und Lebensstilfaktoren zu interpretieren, um einen umfassenden Behandlungsplan zu entwickeln.

Im Verlauf einer Testosteron-Ersatztherapie ist die regelmäßige Überwachung des Testosteronspiegels im Blut von entscheidender Bedeutung, um den Erfolg der Behandlung zu beurteilen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Regelmäßige Bluttests helfen dabei, sowohl Über- als auch Unterdosierungen von Testosteron zu vermeiden. Eine Überdosierung kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, während eine Unterdosierung den gewünschten Effekt der Therapie mindert. Durch die kontinuierliche Überwachung des Testosteronspiegels kann der behandelnde Arzt die Therapie individuell anpassen, um die besten gesundheitlichen Ergebnisse zu erzielen.

Die Häufigkeit der Bluttests hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die spezifische Behandlungsmethode und die individuelle Reaktion des Patienten auf die Therapie. In der Regel werden die Testosteronspiegel zu Beginn der Therapie häufiger überprüft, um die richtige Dosierung zu ermitteln. Nach der Einstellungsphase können die Abstände zwischen den Tests verlängert werden.

Unser Fazit, Dein Wissen zum Testosterontest

Eine akkurate Diagnose des Testosteronspiegels ist nicht nur wesentlich für die Identifizierung eines potenziellen Mangels, sondern spielt auch eine entscheidende Rolle in der Entwicklung eines wirksamen Behandlungsplans. Multiple Bluttests sind unerlässlich, um ein präzises Bild der Testosteronwerte zu erhalten, was wiederum die Grundlage für eine fundierte medizinische Betreuung bildet. Diese tiefgehende und aufmerksame Herangehensweise verbessert nicht nur die Zuverlässigkeit der Diagnose, sondern trägt auch zur Entwicklung eines effektiven Behandlungsplans bei. Bei Verdacht auf einen Testosteronmangel ist es für Männer wichtig, nicht zu zögern und eine gründliche medizinische Bewertung in Anspruch zu nehmen. Eine genaue Einschätzung der Testosteronwerte ist entscheidend für das Verständnis der gesamten Gesundheitssituation eines Mannes. Ein abgestimmter Behandlungsplan kann dann auf der Basis dieser Daten erstellt werden, was zu verbesserten Gesundheitsprognosen und einer erhöhten Lebensqualität führen kann.

In diesem Kontext ist es von Bedeutung, sich nicht nur auf die reinen Testosteronwerte zu konzentrieren, sondern auch andere relevante gesundheitliche Aspekte zu berücksichtigen. Dazu gehören die Betrachtung des allgemeinen Gesundheitszustands, die Überprüfung anderer Hormonspiegel sowie die Einbeziehung von Lebensstilfaktoren wie Ernährung, Bewegung und Stressmanagement. Ein umfassender Ansatz in der Diagnostik und Behandlung von Testosteronungleichgewichten ermöglicht es, individuell zugeschnittene und ganzheitliche Gesundheitsstrategien zu entwickeln. 

Letztendlich unterstreicht dies die Bedeutung einer proaktiven Haltung gegenüber der Gesundheit, insbesondere im Bereich der Männergesundheit. Durch regelmäßige Überprüfungen und eine bewusste Auseinandersetzung mit Gesundheitsfragen können Männer nicht nur potenzielle Probleme frühzeitig erkennen, sondern auch aktiv zu ihrem Wohlbefinden und ihrer Lebensqualität beitragen. Adon Health fördert diesen Ansatz durch das Bereitstellen von verständlichen und zugänglichen Informationen und Ressourcen, die Männer dabei unterstützen, informierte Entscheidungen über ihre Gesundheit zu treffen und ihre Gesundheit eigenständig zu managen.

Testosteronwert testen
Glossary
Quellen
  • Agrawal, P., Singh, S., Able, C., Kohn, T. P., & Herati, A. S. (2022). Sleep disorders are associated with testosterone deficiency and erectile dysfunction—a U.S. claims database analysis. International Journal of Impotence Research, 36(1), 78–82. https://doi.org/10.1038/s41443-022-00649-2
  • Allen, N. E., & Key, T. J. (2000). The effects of diet on circulating sex hormone levels in men. Nutrition Research Reviews, 13(2), 159–184. https://doi.org/10.1079/095442200108729052
  • Bassil, N., Alkaade, S., & Morley, J. E. (2009). The benefits and risks of testosterone replacement therapy: a review. Therapeutics and Clinical Risk Management, 427. https://doi.org/10.2147/tcrm.s3025
  • Brambilla, D., Matsumoto, A. M., Araujo, A. B., & McKinlay, J. B. (2009). The effect of diurnal variation on clinical measurement of serum testosterone and other sex hormone levels in men. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, 94(3), 907–913. https://doi.org/10.1210/jc.2008-1902
  • Collier, C. M., Morales, Á., Clark, A. F., Lam, M., Wynne‐Edwards, K. E., & Black, A. (2010). The significance of biological variation in the diagnosis of testosterone deficiency, and consideration of the relevance of total, free and bioavailable testosterone determinations. The Journal of Urology, 183(6), 2294–2299. https://doi.org/10.1016/j.juro.2010.02.011
  • Hintikka, J., Niskanen, L., Koivumaa‐Honkanen, H., Tolmunen, T., Honkalampi, K., Lehto, S. M., & Viinamäki, H. (2009). ORIGINAL RESEARCH—ENDOCRINOLOGY: Hypogonadism, decreased sexual desire, and Long-Term Depression in Middle-Aged men. The Journal of Sexual Medicine, 6(7), 2049–2057. https://doi.org/10.1111/j.1743-6109.2009.01299.x
  • Netter, A., Nahoul, K., & Hartoma, R. (1981). Effect of zinc administration on plasma testosterone, dihydrotestosterone, and sperm count. Archives of Andrology, 7(1), 69–73. https://doi.org/10.3109/01485018109009378
  • Riachy, R., McKinney, K. C., & Tuvdendorj, D. (2020). Various factors may modulate the effect of exercise on testosterone levels in men. Journal of Functional Morphology and Kinesiology, 5(4), 81. https://doi.org/10.3390/jfmk5040081
  • Xiong, X., Wu, Q., Zhang, L., Gao, S., Li, R., Lin, H., Fan, M., Wang, M., Liu, L., Wang, X., Zhang, C., Xin, Y., Li, Z., Huang, C., & Yang, J. (2021). Chronic stress inhibits testosterone synthesis in Leydig cells through mitochondrial damage via Atp5a1. Journal of Cellular and Molecular Medicine, 26(2), 354–363. https://doi.org/10.1111/jcmm.17085

Die häufigsten Fragen rund um das Thema Testosteronmangel und-ersatztherapie

Hier findest Du eine Sammlung häufig gestellter Fragen, die Dir helfen, ein besseres Verständnis zu erlangen und informierte Entscheidungen zu treffen.

Alle FAQs
Wie wird ein Testosteronmangel diagnostiziert?

Durch die Messung des Testosteronspiegels im Blut, immer am Morgen, und zusätzliche Tests zur Bestimmung des freien Testosterons. Mehrere Tests sind notwendig, da der Testosteronspiegel auf natürliche Weise schwanken kann.

Warum benötige ich mehr als einen Testosterontest?

Mindestens ein weiterer unabhängiger Test des Gesamttestosterons ist erforderlich, um die Diagnose eines Testosteronmangels/Hypogonadismus bestätigen bzw. sichern zu können, weil es aufgrund der zirkadianen Rhythmik von Testosteron sowie weiterer externer Faktoren, Schwankungen des Spiegels geben kann.

Für wen ist das Angebot von Adon Health grundsätzlich geeignet?

Adon Health richtet sich an Männer, die glauben, dass sie einen niedrigen Testosteronspiegel haben könnten oder bereits einen diagnostizieren Teststeronmangel haben. Die behandelnden Ärzte schauen sich Deinen Testosteronwert und die damit einhergehenden Symptome holistisch an, dabei werden sowohl Deine Laborwerte, als auch Deine Symptome im Arztgespräch in Betracht gezogen. Mit dem Arzt besprichst Du dann für Dich geeignete Therapiemöglichkeiten. Wenn du aktuell keinen Testosteronmangel hast, aber hilfreiche Tipps zur Optimierung deines Testosteronwerts suchst, ist unser Angebot ebenso hilfreich.

Alle FAQs
Jetzt starten