Die Wissenschaft hinter einer Testosteronersatztherapie (TRT)

TRT als eine Schlüsseltherapie zur Verbesserung der männlichen Gesundheit und Lebensqualität bei Testosteronmangel.

By Adon Health

Von der Stimmung und dem Energielevel, bis hin zur körperlichen Fitness und sexuellen Gesundheit - Testosteron ist ein Schlüssel für viele Körperfunktionen bei Männern. Ein Mangel an diesem Hormon kann zu Symptomen führen, die die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Die Wissenschaft arbeitet schon seit einigen Jahrzehnten an Therapiemöglichkeiten. Genau hier setzen wir mit Adon Health an: Eine TRT bietet Männern mit einem diagnostizierten Testosteronmangel die Möglichkeit, diese Symptome zu lindern und ihre Lebensqualität zu verbessern. Männer haben nämlich ab einem Alter von ca. 30 Jahren mit einem sinkenden Testosteronspiegel zu kämpfen. Die natürliche Produktion von Testosteron in den Körpern von Männern fällt mit bis zu 1,6% pro Jahr (Stanworth & Jones, 2008). Dieser Rückgang ist in der Grafik noch deutlicher zu erkennen:

Die TRT zielt darauf ab, den Testosteronspiegel im Körper zu normalisieren und so Symptome eines Testosteronmangels zu bekämpfen. Die aktuelle Wissenschaft zeigt, dass eine adäquate Testosteronersatztherapie nicht nur die Symptome eines niedrigen Testosteronspiegels lindern, sondern auch zu einer Verbesserung der körperlichen Fitness, der Stimmung und der sexuellen Funktion führen kann (Rosen et al., 2017). Darüber hinaus kann eine Testosteronersatztherapie das Risiko für bestimmte Gesundheitsprobleme verringern, die mit niedrigen Testosteronwerten in Verbindung gebracht werden, wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose (Lincoff et al., 2023). Wie bei den meisten verschreibungspflichtigen Therapien ist TRT nicht frei von Risiken und potenziellen Nebenwirkungen, die sorgfältig gegen die Vorteile abgewogen werden müssen. Entscheidend ist, dass Männer, die eine TRT in Betracht ziehen, eine umfassende medizinische Bewertung durchführen lassen. Nur so lässt sich sicherstellen, dass die Testosteronersatztherapie für eine spezifische Situation geeignet ist.

Was ist eine Testosteron Replacement Therapy?

In einer Welt, in der Gesundheit und Wohlbefinden zunehmend ins Rampenlicht rücken, steht die Testosteronersatztherapie im Zentrum einer revolutionären Diskussion über Männergesundheit. Als Brücke zwischen moderner Medizin und der natürlichen Balance des Körpers bietet TRT eine faszinierende Perspektive auf das, was es bedeutet, die Kontrolle über die eigene Gesundheit zurückzugewinnen.

Die Rolle von Testosteron in Deinem Körper

Neben der bereits erwähnten Förderung der Muskel- und Knochendichte trägt Testosteron wesentlich zur Regulation des Fettstoffwechsels bei, indem es die Fettverteilung und -verbrennung beeinflusst. In Bezug auf die reproduktive Gesundheit ist Testosteron für die Spermienproduktion und die Aufrechterhaltung der Libido unerlässlich. Darüber hinaus hat es einen bedeutenden Einfluss auf die psychische Gesundheit, indem es die kognitive Funktion und das allgemeine Wohlbefinden fördert. Die Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit durch TRT, insbesondere bei Männern mit niedrigem Testosteronspiegel, unterstreicht außerdem die systemische Bedeutung dieses Hormons.

Überblick über TRT als Behandlungsmethode

TRT ist eine medizinische Behandlung, die darauf abzielt, den Testosteronspiegel bei Männern mit Testosteronmangel, auch Hypogonadismus genannt, zu normalisieren. Eine Testosteronersatztherapie kann durch verschiedene Methoden durchgeführt werden, einschließlich Hautgels, Injektionen, Pflaster, und oralen Medikamenten. Diese Therapie zielt darauf ab, die Symptome eines Testosteronmangels zu lindern und kann zu einer Verbesserung der Lebensqualität führen, indem sie positive Effekte auf die Stimmung, Energie, Muskelmasse, Knochendichte und sexuelle Funktion hat (Corona et al., 2011).

Zielgruppe für eine TRT

Die primäre Zielgruppe für TRT sind Männer mit nachgewiesenem Testosteronmangel, der durch Symptome wie verminderte Libido, Müdigkeit & Erschöpfung, Verlust der Muskelmasse, Stimmungsschwankungen und Knochendichteverlust begleitet wird. Eine Diagnose des Hypogonadismus erfolgt durch die Messung eines erniedrigten Testosteronspiegels im Blut, wobei mehrfache Messungen erforderlich sind, um eine Diagnose zu besättigen (Bhasin et al., 2006).

Die Ziele der Testosteronersatztherapie umfassen nicht nur die Behandlung der Symptome eines Testosteronmangels, sondern auch die Verbesserung der Lebensqualität. Es ist jedoch wichtig, dass Männer mit bestimmten Gesundheitszuständen, wie Prostata- oder Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder einem hohen Risiko für solche Erkrankungen, sorgfältig auf die Eignung für eine Testosteronersatztherapie untersucht werden. Die Entscheidung für eine TRT sollte immer auf einer individuellen Bewertung der potenziellen Vorteile gegenüber den Risiken basieren und in enger Absprache mit einem erfahrenen Mediziner erfolgen.

Symptome und Anzeichen eines Testosteronmangels

In der Komplexität der modernen Medizin ist es eine Herausforderung, die feinen Linien zwischen normalen Alterserscheinungen und echten hormonellen Ungleichgewichten zu erkennen. Doch das Bewusstsein für die Symptome und die Diagnose eines Testosteronmangels ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem erfüllten, gesünderen Leben.

Symptome eines Testosteronmangels

Ein niedriger Testosteronspiegel kann sich durch eine Vielzahl von Symptomen manifestieren, die die Lebensqualität eines Mannes erheblich beeinträchtigen können. Zu den häufigsten Anzeichen gehören eine verringerte Libido, Ermüdungserscheinungen, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, eine Abnahme der Muskelmasse und -kraft sowie eine Zunahme des Körperfetts. Auch kognitive Beeinträchtigungen, wie Konzentrationsschwäche und ein vermindertes Erinnerungsvermögen, können auf einen Testosteronmangel hinweisen (Sternbach, 1998; Smith et al., 2018).

Wie wird ein Testosteronmangel diagnostiziert?

Die Diagnostik eines Testosteronmangels beinhaltet eine sorgfältige Bewertung der klinischen Symptome in Kombination mit der Bestimmung der Testosteronspiegel im Blut. Ein wesentlicher Schritt ist die Messung des Gesamttestosterons im Serum, direkt am Morgen, wenn die Testosteronwerte am höchsten sind. Es sind zwei Tests im Abstand von mindestens einer Woche notwendig. Eine umfassende Bewertung der medizinischen Vorgeschichte und körperliche Untersuchungen sind ebenfalls entscheidend, um andere mögliche Ursachen der Symptome auszuschließen und eine richtige Diagnose zu stellen (Bhasin et al., 2018; Corona et al., 2011).

Die Erkenntnis, dass ein Testosteronmangel weit mehr als nur ein hormonelles Ungleichgewicht ist, sondern ein Spiegelbild des gesamten Wohlbefindens eines Mannes, eröffnet neue Perspektiven für die Behandlung und Betreuung. Es ist ein Aufruf, auf die Signale unseres Körpers zu hören und proaktiv Maßnahmen zu ergreifen, um nicht nur die Symptome, sondern die Wurzel des Probleme anzugehen.

Die Wissenschaft hinter TRT

In der stetigen Erforschung der Männergesundheit nimmt die Testosteronersatztherapie eine Schlüsselrolle ein, indem sie nicht nur die hormonellen Ungleichgewichte korrigiert, sondern auch ein neues Verständnis für die tiefgreifenden Auswirkungen von Testosteron auf den männlichen Körper bietet.

Wie funktioniert TRT im Männerkörper?

Die TRT wirkt durch verschiedene physiologische Mechanismen, um ihre vielfältigen positiven Auswirkungen auf den Körper zu entfalten. Der zentrale Aspekt einer TRT ist der Ersatz des fehlenden körpereigenen Testosterons, welches dann direkt auf die Androgenrezeptoren in den Zielgeweben wirkt. Diese Interaktion regt die Proteinsynthese an, was zur Muskelbildung beiträgt, außerdem hilft es bei der Regulierung der Fettverteilung (Jones et al., 2015). Testosteron wirkt zusätzlich aber auch in vielen anderen Bereichen des Körpers. Auch bei der Erythropoese ist Testosteron ein wahrer Gesundheitsbooster für Männer. Die verbesserte Produktion roter Blutkörperchen im Knochenmark hat einen direkten Einfluss auf die Ausdauer und die allgemeine Energie (Mairbäurl 2013). Die TRT hat auch Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, indem sie zur Verbesserung der Stimmung und zum Abbau von Depressionen beitragen kann, was auf die neuroprotektiven Effekte von Testosteron zurückzuführen ist (Corona et al., 2011). 

Mehr Ausdauer, mentale Gesundheit und Libdo: Die Vorteile von einer TRT

Eine TRT kann eine Fülle von potenziellen Vorteilen für Männer mit niedrigem Testosteronspiegel bieten, die weit über die einfache Hormonsubstitution hinausgehen. Durch die Wiederherstellung des natürlichen Testosteronspiegels können Männer eine Verbesserung in verschiedenen Bereichen ihres körperlichen und psychischen Wohlbefindens erfahren. Ein gesunder Testosteronspiegel hat viele Vorteile für den Mann. Die sechs wichtigsten Vorteile von Testosteron findest du in der folgenden Grafik:

Durch eine medizinische Testosteronersatztherapie können viele der natürlichen Benefits von einem gesunden Testosteronspiegel wiederhergestellt werden.

Verbesserung der Muskelmasse und Körperzusammensetzung

Testosteron spielt eine zentrale Rolle bei der Proteinsynthese, einem Schlüsselprozess für das Muskelwachstum. Durch die Bindung an Androgenrezeptoren in Muskelzellen fördert Testosteron die Aufnahme von Aminosäuren in die Zellen, was wiederum die Bildung neuer Proteine und somit das Muskelwachstum anregt. TRT kann Deinem Körper helfen, die Muskelmasse zu erhöhen und den Körperfettanteil zu reduzieren, was Deine Körperzusammensetzung optimiert (Bhasin et al., 2001).

Steigerung der Knochendichte

Testosteron beeinflusst die Knochendichte durch seine Wirkung auf die Osteoblasten, die Zellen, die für den Knochenaufbau verantwortlich sind. Es erhöht die Produktion von Knochenmatrixproteinen und fördert die Mineralisierung, was zu stärkeren Knochen führt. TRT kann das Risiko von Knochenbrüchen verringern, insbesondere bei älteren Männern mit einem erhöhten Risiko für Osteoporose (Amory et al., 2004).

Verbesserung der sexuellen Funktion

Testosteron ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der Libido und die Unterstützung der erektilen Funktion. Es wirkt sich positiv auf die Stickstoffmonoxid (NO)-Synthase aus, ein Enzym, das für die Produktion von Stickstoffmonoxid  in den Blutgefäßen des Penis verantwortlich ist. NO ist ein Schlüsselmolekül, das die Blutgefäße entspannt und den Blutfluss in das Corpus Cavernosum, den Schwellkörpern, erhöht. Genau dieser Vorgang führt zu einer Erektion. TRT kann Dir helfen, die sexuelle Lust zu steigern und die Erektionsqualität zu verbessern (Isidori et al., 2005).

Steigerung der Energie und Stimmung

Testosteron hat einen signifikanten Einfluss auf das zentrale Nervensystem und trägt zur Regulation der Stimmung und des Energielevels bei. Es beeinflusst die Synthese und den Metabolismus von Neurotransmittern wie Serotonin und Dopamin, die für das Gefühl von Wohlbefinden und Energie verantwortlich sind. TRT kann zur Linderung von Depressionen, zur Verbesserung der Stimmung und zur Steigerung des allgemeinen Energielevels beitragen (Pope et al., 2003). Gerade auch eine depressive Stimmung kann ein Symptom für einen Testosteronmangel beim Mann sein. Wir von Adon Health nehmen auch Deine mentale Gesundheit ernst und wissen, dass Männer eine starke Community und die richtigen Tools brauchen!

Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit

Testosteron hat direkte und indirekte Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System. Es verbessert die endotheliale Funktion. Das Endothel ist eine dünne Schicht aus einem spezifischen Zelltyp, den Endothelzellen, die das Innere von Blutgefäßen auskleiden. Es dient als Barriere zum Gewebe, produziert aber z.B. auch Stickstoffmonoxid. Die Verbesserung dieser Funktion führt zu einer besseren Blutgefäßentspannung und -Erweiterung und kann so den Blutdruck senken. Darüber hinaus beeinflusst es den Lipidstoffwechsel, indem es die Konzentrationen von HDL (gutes Cholesterin) erhöht und LDL (schlechtes Cholesterin) sowie Triglyceride senkt. Diese Veränderungen können das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern (Goodale et al., 2017). Männer unterschätzen noch häufig das Risiko von diesen Erkrankungen, sind schon heute die häufigsten Todesursachen. Nimm Deine Herz-Kreislauf-Gesundheit ernst und lass uns gemeinsam an deiner Gesundheit arbeiten!

Jeder dieser Vorteile zeigt, wie TRT über die bloße Hormonergänzung hinausgeht und das Potenzial hat, die Lebensqualität und das gesundheitliche Wohlbefinden von Männern mit Testosteronmangel signifikant zu verbessern.

Mögliche Nebenwirkungen von TRT verstehen und vorsorgen

TRT bietet zwar viele potenzielle Vorteile für Männer mit niedrigem Testosteronspiegel, birgt jedoch auch bestimmte Risiken und Nebenwirkungen. Eine objektive Betrachtung dieser Risiken ist entscheidend, um eine informierte Entscheidung über die Therapie zu treffen. Ebenso wichtig ist es zu wissen, wie diese Risiken minimiert und verwaltet werden können. Auf dem Weg zu mehr Gesundheit informieren wir Dich ganzheitlich und transparent, sodass Du die beste Entscheidung für Dein Wohlbefinden treffen kannst.

Mögliche Nebenwirkungen von TRT

  1. Erythrozytose: Eine Testosteronersatztherapie kann zu einem Anstieg der roten Blutkörperchen führen, was bei Erreichen eines gewissen Grenzwertes als Erythrozytose bezeichnet wird. Das macht das Blut dickflüssiger und kann das Risiko für Thrombose und Embolie erhöhen. Das ist aber vor allem bei Testosteroninjektionen der Fall, weniger bei Anwendungen von Testosterongels. Eine regelmäßige Überwachung des Hämatokritwertes und die Anpassung der Testosteron-Dosierung können helfen, dieses Risiko zu minimieren (Jones et al., 2015). Die meisten Ärzte entscheiden sich für die Behandlung mit Testosterongel und gegen die Injektionen.
  2. Auswirkungen auf die Prostata: Obwohl frühere Annahmen, dass TRT das Risiko für Prostatakrebs erhöht, weitgehend widerlegt wurden, sollte die Prostata vor und während der TRT sorgfältig überwacht werden. Dies beinhaltet die Überprüfung des PSA-Wertes (Prostata-spezifisches Antigen) und regelmäßige Untersuchungen, um sicherzustellen, dass keine signifikanten Veränderungen der Prostatagesundheit auftreten (Kaplan et al., 2016).
  3. Lebergesundheit: Obwohl TRT in Form von Injektionen, Gelen und Pflastern typischerweise keine negativen Auswirkungen auf die Leber hat, können oral eingenommene Testosteronpräparate potenziell Leberschäden verursachen. Die Überwachung der Leberfunktion ist besonders wichtig, wenn orale Testosteronpräparate verwendet werden (Gruenewald & Matsumoto, 2003). 

Minimierung und Verwaltung der Risiken von TRT

  1. Individuelle Bewertung: Wir sind uns bewusst, dass eine Testosteronersatztherapie immer unter ärztlicher Begleitung stattfinden muss. Nur so kannst Du dir sicher sein, mit optimaler Betreuung eine Testosteronersatztherapie durchzuführen.
  2. Regelmäßige Überwachung: Die kontinuierliche Überwachung von Blutbild, Herz-Kreislauf-Gesundheit und Prostatagesundheit hilft Dir, potenzielle Nebenwirkungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Dein behandelnder Arzt ist immer für Dich da während Deiner Testosteronersatztherapie!
  3. Dosisanpassung: Die Anpassung der Testosteron-Dosis während der TRT, basierend auf Deinem Testosteronspiegel und dem Auftreten von Nebenwirkungen trägt dazu bei, die Therapiesicherheit zu verbessern.
  4. Lebensstiländerungen: Die Förderung eines gesunden Lebensstils, einschließlich ausgewogener Ernährung, regelmäßiger Bewegung und Gewichtsmanagement, kann das Risiko von Nebenwirkungen weiter reduzieren. Allgemein ist es wichtig zu sagen: Schon vor einer potentiellen Therapie solltest Du Dir und Deiner Gesundheit einen Gefallen tun und auf eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und Sport achten. Denn so legst du schon heute den Grundstein für ein gesundes Ich in der Zukunft!

Unser Fazit, dein Wissen zu TRT

Die Testosteron Replacement Therapy bietet Männern mit nachgewiesenem Testosteronmangel die Chance auf ein ausgeglichenes und erfülltes Leben. Durch die Wiederherstellung normaler Testosteronspiegel können betroffene Männer eine signifikante Verbesserung in verschiedenen Bereichen ihres Lebens erfahren, darunter Muskelmasse, Knochendichte, sexuelle Funktion, Stimmung und Energielevel. Gleichzeitig ist es unerlässlich, die potenziellen Risiken und Nebenwirkungen der TRT zu berücksichtigen und durch sorgfältige medizinische Überwachung und individuelle Anpassung der Behandlung zu minimieren.

Die Bedeutung von TRT für Männer mit Hormonmangel ist nicht zu unterschätzen. Sie bietet nicht nur die Möglichkeit, die Symptome des Testosteronmangels zu adressieren, sondern trägt auch dazu bei, das Risiko bestimmter langfristiger Gesundheitsprobleme zu verringern. Die Entscheidung für eine TRT muss jedoch immer auf einer fundierten medizinischen Beratung basieren, bei der Deine individuellen Gesundheitsbedürfnisse und -risiken im Vordergrund stehen.

Die Zukunft der Männergesundheit sieht vielversprechend aus, mit einem wachsenden Bewusstsein für die Bedeutung von Hormonungleichgewichten und den verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten. TRT ist ein integraler Bestandteil dieser Entwicklung und kann uns Männern die Möglichkeit bieten, die eigene Gesundheit und Lebensqualität aktiv zu verbessern.

Glossary
Quellen
  • Amory, J. K., Watts, N. B., Easley, K. A., Sutton, P. R., Anawalt, B. D., Matsumoto, A. M., Bremner, W. J. & Tenover, J. L. (2004). Exogenous Testosterone or Testosterone with Finasteride Increases Bone Mineral Density in Older Men with Low Serum Testosterone. The Journal Of Clinical Endocrinology & Metabolism, 89(2), 503–510. https://doi.org/10.1210/jc.2003-031110
  • Bhasin, S., Brito, J. P., Cunningham, G. R., Hayes, F. J., Hodis, H. N., Matsumoto, A. M., Snyder, P. J., Swerdloff, R. S., Wu, F. C. W. & Yialamas, M. A. (2018). Testosterone therapy in Men with Hypogonadism: An Endocrine Society* Clinical Practice Guideline. The Journal Of Clinical Endocrinology & Metabolism, 103(5), 1715–1744. https://doi.org/10.1210/jc.2018-00229
  • Bhasin, S., Cunningham, G. R., Hayes, F. J., Matsumoto, A. M., Snyder, P. J., Swerdloff, R. S. & Montori, V. M. (2006). Testosterone Therapy in Adult Men with Androgen Deficiency Syndromes: An Endocrine Society Clinical Practice Guideline. The Journal Of Clinical Endocrinology & Metabolism, 91(6), 1995–2010. https://doi.org/10.1210/jc.2005-2847
  • Bhasin, S., Woodhouse, L. J., Casaburi, R., Singh, A. B., Bhasin, D., Berman, N., Chen, X., Yarasheski, K. E., Magliano, L., Dzekov, C., Dzekov, J., Bross, R., Phillips, J. D., Sinha‐Hikim, I., Shen, R. & Storer, T. W. (2001). Testosterone dose-response relationships in healthy young men. American Journal Of Physiology-endocrinology And Metabolism, 281(6), E1172–E1181. https://doi.org/10.1152/ajpendo.2001.281.6.e1172
  • Corona, G., Rastrelli, G., Forti, G. & Maggi, M. (2011). Update in Testosterone Therapy for Men (CME). The Journal Of Sexual Medicine, 8(3), 639–654. https://doi.org/10.1111/j.1743-6109.2010.02200.x
  • Goodale, T., Sadhu, A. R., Petak, S. M. & Robbins, R. J. (2017). Testosterone and the Heart. Methodist DeBakey Cardiovascular Journal, 13(2), 68. https://doi.org/10.14797/mdcj-13-2-68
  • Gruenewald, D. A. & Matsumoto, A. M. (2003). Testosterone Supplementation Therapy for Older Men: Potential Benefits and Risks. Journal Of The American Geriatrics Society, 51(1), 101–115. https://doi.org/10.1034/j.1601-5215.2002.51018.x
  • Isidori, A. M., Giannetta, E., Gianfrilli, D., Greco, E. A., Bonifacio, V., Aversa, A., Isidori, A., Fabbri, A. & Lenzi, A. (2005). Effects of testosterone on sexual function in men: results of a meta‐analysis. Clinical Endocrinology, 63(4), 381–394. https://doi.org/10.1111/j.1365-2265.2005.02350.x
  • Jones, S., Dukovac, T., Sangkum, P., Yafi, F. A. & Hellstrom, W. J. (2015). Erythrocytosis and Polycythemia Secondary to Testosterone Replacement Therapy in the Aging Male. Sexual Medicine Reviews, 3(2), 101–112. https://doi.org/10.1002/smrj.43
  • Kaplan, A., Hu, J., Morgentaler, A., Mulhall, J., Schulman, C. & Montorsi, F. (2016). Testosterone therapy in men with prostate cancer. European Urology, 69(5), 894–903. https://doi.org/10.1016/j.eururo.2015.12.005
  • Lincoff, A. M., Bhasin, S., Flevaris, P., Mitchell, L. M., Basaria, S., Boden, W. E., Cunningham, G. R., Granger, C. B., Khera, M., Thompson, I. M., Wang, Q., Wolski, K., Davey, D., Kalahasti, V., Khan, N., Miller, M. G., Snabes, M. C., Chan, A., Dubcenco, E., . . . Nissen, S. E. (2023). Cardiovascular Safety of Testosterone-Replacement Therapy. The New England Journal Of Medicine, 389(2), 107–117. https://doi.org/10.1056/nejmoa2215025
  • Pope, H. G., Cohane, G. H., Kanayama, G., Siegel, A. J. & Hudson, J. I. (2003). Testosterone Gel Supplementation for Men With Refractory Depression: A Randomized, Placebo-Controlled Trial. American Journal Of Psychiatry, 160(1), 105–111. https://doi.org/10.1176/appi.ajp.160.1.105
  • Rosen, R. C., Wu, F. C. W., Behre, H. M., Porst, H., Meuleman, E., Maggi, M., Romero-Otero, J., Martínez-Salamanca, J. I., Jones, T. H., Debruyne, F., Kurth, K. H., Hackett, G., Quinton, R., Ströberg, P., Reisman, Y., Pescatori, E. S., Morales, A. M., Bassas, L., Cruz, N., . . . Wheaton, O. (2017). Quality of Life and Sexual Function Benefits of Long-Term Testosterone Treatment: Longitudinal Results From the Registry of Hypogonadism in Men (RHYME). The Journal Of Sexual Medicine, 14(9), 1104–1115. https://doi.org/10.1016/j.jsxm.2017.07.004
  • Smith, J., Rosen, J. H. & Colbert, A. E. (2018). Low Serum Testosterone in Outpatient Psychiatry Clinics: Addressing Challenges to the Screening and Treatment of Hypogonadism. Sexual Medicine Reviews, 6(1), 69–76. https://doi.org/10.1016/j.sxmr.2017.08.007
  • Sternbach, H. (1998). Age-Associated Testosterone Decline in Men: Clinical Issues for Psychiatry. American Journal Of Psychiatry, 155(10), 1310–1318. https://doi.org/10.1176/ajp.155.10.1310

Die häufigsten Fragen rund um das Thema Testosteronmangel und-ersatztherapie

Hier findest Du eine Sammlung häufig gestellter Fragen, die Dir helfen, ein besseres Verständnis zu erlangen und informierte Entscheidungen zu treffen.

Alle FAQs
Was sind die Hauptvorteile der Testosteron Replacement Therapy (TRT)?

TRT verbessert die körperliche Fitness, Stimmung, sexuelle Funktion und kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose verringern.

Wie wirkt sich TRT auf die körperliche Fitness und die sexuelle Gesundheit aus?

TRT trägt zur Verbesserung der Muskelmasse, Knochendichte und zur Regulation des Fettstoffwechsels bei. Es unterstützt die erektile Funktion und steigert die Libido.

Welche Risiken und Nebenwirkungen sind mit der Testosteron Replacement Therapy verbunden?

Zu den Nebenwirkungen gehören Erythrozytose und mögliche Auswirkungen auf die Lebergesundheit. Diese Risiken können durch regelmäßige medizinische Überwachung minimiert werden. Die meisten Ärzte verschreiben deshalb keine Injektionen oder orale Einnahme von Testosteron, sondern setzen  auf Testosteron-Gel.

Für wen ist die Testosteron Replacement Therapy (TRT) geeignet?

Männer mit klinisch nachgewiesenem Testosteronmangel, gekennzeichnet durch Symptome wie verminderte Libido, Müdigkeit, Verlust der Muskelmasse, Stimmungsschwankungen und Knochendichteverlust.

Wie wird ein Testosteronmangel diagnostiziert und behandelt?

Durch die Messung des Testosteronspiegels im Blut, immer am Morgen, und möglicherweise zusätzliche Tests zur Bestimmung des freien Testosterons. Mehrere Tests sind notwendig, da der Testosteronspiegel auf natürliche Weise schwanken kann.

Alle FAQs