Testosteron Booster: Sinnvolle Unterstützung oder Geldverschwendung?

Testosteron Booster versprechen eine Steigerung des Wohlbefindens, der Muskelmasse und des Energieniveaus, doch was steckt wirklich hinter dem Hype um solche Booster? Dieser Artikel beleuchtet die wissenschaftlichen Erkenntnisse und hilft Dir, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

By Adon Health

Testosteron Booster haben in den letzten Jahren erheblich an Popularität gewonnen. Sie versprechen, das Wohlbefinden zu steigern, die Muskelmasse zu erhöhen und das allgemeine Energieniveau zu verbessern. Während die einen diese Nahrungsergänzungsmittel als Geldverschwendung ansehen, berichten andere von spürbar positiven Effekten (Morgado et al., 2023). Was hat es also mit dieser Entwicklung und dem Hype um diese Produkte auf sich? In diesem Artikel beleuchten wir die Hintergründe, werfen einen Blick auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse und helfen Dir, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Was sagt die Wissenschaft?

Die Studienlage zu Testosteron Boostern ist insgesamt dünn und teilweise widersprüchlich (Kuchakulla et al., 2020). Wir haben für Dich die verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammengefasst, um ein möglichst klares Bild zu zeichnen. Vorab ein wichtiger Hinweis: Testosteron Booster sollten nicht als Ersatz für medizinische Behandlungen gesehen werden. Supplements können unterstützend wirken, sind aber kein Ersatz für eine fundierte medizinische Therapie, und sollten immer vor der Einnahme mit einem Arzt besprochen werden. Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Aspekte und Studien zu den verschiedenen Kategorien ein.

Die Hauptkategorien von Testosteron Boostern

Die verschiedenen Booster lassen sich grob in drei Hauptkategorien einteilen: Pflanzliche Testosteron Booster, Mineral- und Vitaminpräparate, sowie Aminosäuren-Präparate.

Steigere Deine Lebensqualität - beginne jetzt Deine individuelle Therapie!

Behandle Deinen Testosteronmangel mit medizinischer Expertise. Unsere Kooperationsärzte begleiten Deine Behandlung und stellen sicher, dass Du immer gut betreut bist.

Teste Deinen Testosteronwert
A happy father with his family

Pflanzen und Wurzelextrakte

Pflanzliche Präparate wie Tribulus Terrestris, Curcurmin, und Fenugreek werden mit einer möglichen Testosteron steigernden Wirkung in Verbindung gebracht. Sogenannte Adaptogene wie Ashwagandha, Ginseng, Tongkat Ali sollen den Körper bei der Stressbewältigung unterstützen und so indirekt den Testosteronspiegel positiv beeinflussen. Im Folgenden gehen wir genauer auf die Studienlage ein.

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestris, auch Gewöhnlicher- oder Erd-Burzeldorn genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Jochblattgewächse (Zygophyllaceae), der in den tropischen und subtropischen Ländern in Asien, Afrika, Südeuropa und im nördlichen Australien weit verbreitet ist. 

Einzelne Fallberichte loben Tribulus Terrestris oft für seine Vorteile. Doch trotz mehrerer wissenschaftlicher Untersuchungen konnten bisher keine signifikanten Effekte nachgewiesen werden. Eine randomisierte, placebokontrollierte Studie aus dem Jahr 2021 fand keine signifikanten Ergebnisse bezüglich der Wirksamkeit von Tribulus (Fernández-Lázaro et al., 2021). Ein umfassendes systematisches Review bestätigt ebenfalls, dass es derzeit keine nachhaltigen Belege für die Vorteile von Tribulus Terrestris gibt (Fernández-Lázaro et al., 2022).

Curcurmin

Curcumin, der aktive Bestandteil der Kurkumawurzel, wird für seine antioxidativen, entzündungshemmenden und anti-apoptotischen Eigenschaften geschätzt. Es gibt Hinweise darauf, dass Curcumin verschiedene gesundheitliche Vorteile bieten kann, insbesondere in Bezug auf die männliche Reproduktionsgesundheit.

Tierstudien haben gezeigt, dass die Supplementierung mit Curcumin die Hodenfunktion und Spermienqualität erhöhen kann. Es wurde eine Verbesserung der Hämodynamik, des Volumens und der Gewebestruktur beobachtet (El-Sherbiny et al., 2022). Eine weitere Untersuchung an Mäusen, die mittels Cortison hormonalen Stress ausgesetzt wurden, zeigte ebenfalls positive Effekte von Curcumin auf die Hodenfunktion (Zhang et al., 2024).

Trotz dieser vielversprechenden Ergebnisse ist die Studienlage insgesamt noch dünn und basiert hauptsächlich auf Tierstudien. Es sind weitere Forschungen erforderlich, um die Vorteile von Curcumin für die Männergesundheit umfassend zu bestätigen.

Fenugreek (Bockshornklee), Testofen

Fenugreek, auch bekannt als Bockshornklee, und der daraus gewonnene Extrakt Testofen werden oft für ihre positiven Effekte auf die männliche Gesundheit beworben. Es gibt einige Studien, die auf potenzielle Vorteile hinweisen, aber auch wichtige Warnhinweise, die berücksichtigt werden sollten:

  • Verbesserung der Muskelleistung: Ein systematisches Review aus 2023 hat gezeigt, dass Testofen positive Effekte auf die Muskelkraft und -leistung haben kann (Albaker, 2023).
  • Steigerung des Testosteronspiegels: Eine doppelblind, randomisiert kontrollierte Studie hat gezeigt, dass Testofen den Testosteronspiegel und die Symptome eines Androgenmangels potenziell positiv beeinflussen kann (Rao et al., 2016).

Ein systematisches Review aus dem Jahr 2021 hat die bestehenden Studien zu Fenugreek und Testofen zusammengefasst und dabei einige positive Effekte festgestellt, jedoch wurde auch auf die Notwendigkeit weiterer Forschung hingewiesen (Smith et al., 2021). Insgesamt zeigt die Studienlage zwar positive Hinweise auf die Wirkung von Fenugreek und Testofen, insbesondere hinsichtlich der Muskelleistung und des Testosteronspiegels, aber es auch darauf hingewiesen, potenzieller Nebenwirkungen und Risiken für die Leber und Nieren im Auge zu behalten (Albaker, 2023). Eine sorgfältige Abwägung und Rücksprache mit einem Arzt sind daher ratsam.

Maca-Wurzel (Lepidium meyenii)

Die Studienlage zu Maca und seinen Auswirkungen auf die männliche Gesundheit liefert gemischte und inkonsistente Ergebnisse. Eine 12-wöchiges, doppelblinde, placebokontrollierte, randomisierte Studie zeigte, dass Maca das sexuelle Verlangen ab der achten Behandlungswoche verbesserte, jedoch keine Auswirkungen auf die Serum-Testosteronspiegel hatte (Gonzales et al., 2002). Eine ähnliche Studie kam zu dem Schluss, dass Maca keinen Einfluss auf die Bluthormonspiegel von Testosteron hat (G. Gonzales et al., 2003).

In einer anderen randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie mit 80 Teilnehmern wurden signifikante Verbesserungen der Symptome von Männern mit late-onset Hypogonadismus, also den Symptomen von Testosteronmangel, in der mit Maca behandelten Gruppe festgestellt (Shin et al., 2023). Ein Review der Literatur von 2000 bis 2019 zeigte, dass Maca positive Effekte auf die Samenqualität und -quantität haben kann. Dennoch sind die Mechanismen der Wirkung von Maca noch unklar, und es bedarf weiterer Studien, um die genauen Effekte und Funktionen zu bestimmen (Tafuri et al., 2019).

Ashwagandha (Withania somnifera)

Ashwagandha, auch bekannt als Withania somnifera oder indischer Ginseng, ist ein sogenanntes adaptogenes Kraut, das in der traditionellen ayurvedischen Medizin seit Jahrhunderten verwendet wird, um Menschen bei der Bewältigung von Stress zu unterstützen und so anpassungsfähiger zu machen. Es wird oft für seine vielfältigen gesundheitlichen Vorteile gepriesen, darunter die Unterstützung des Testosteronspiegels und die Verbesserung der allgemeinen körperlichen und mentalen Gesundheit. Doch was sagt die Wissenschaft zu diesen Behauptungen?

  • Stressreduktion und Angstabbau: Ashwagandha ist bekannt für seine Eigenschaft, Stress zu lindern. Eine randomisierte, doppelblinde Studie ergab, dass Teilnehmer, die Ashwagandha einnahmen, signifikant niedrigere Cortisolspiegel und weniger Stresssymptome hatten im Vergleich zur Placebogruppe (Chandrasekhar et al., 2012). Ein systematisches Review bestätigte, dass Ashwagandha signifikant Stress und Angst reduzieren kann (Akhgarjand et al., 2022).
  • Verbesserung der sportlichen Leistung: Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass Ashwagandha die Muskelkraft und -masse erhöhen kann. Eine randomisierte, doppelblinde Studie ergab, dass Teilnehmer, die Ashwagandha einnahmen, nach einem achtwöchigen Muskeltraining eine signifikant stärkere Kraftsteigerung sowie größeres Muskelwachstum vorweisen konnten. Außerdem stieg der Testosteronspiegel der Ashwagandha-Gruppe im Beobachtungszeitraum stärker an und es wurde eine größere Reduktion des Körperfettanteils erreicht (Wankhede et al., 2015).
  • Verbesserung der Schlafqualität: In einem systematischen Review aus 2021, welches fünf randomisierte Studien zum Thema analysiert hat, konnte ein kleiner, aber signifikant positiver Effekt von Ashwagandha auf die Schlafqualität gezeigt werden (Cheah et al., 2021).
  • Erhöhung des Testosteronspiegels: Ashwagandha wird oft als natürlicher Testosteron Booster beworben. Einige Studien haben festgestellt, dass es den Testosteronspiegel und die Fruchtbarkeit bei Männern verbessern kann (Smith et al., 2021). Eine randomisierte, placebokontrollierte Studie mit 46 unfruchtbaren Männern zeigte, dass Ashwagandha den Testosteronspiegel und die Spermienqualität signifikant verbessern kann (Ambiye et al., 2013).

Ashwagandha ist der bisher am stärksten erforschte pflanzliche Testosteron Booster. Trotz dieser positiven Ergebnisse ist es wichtig, weitere großangelegte Studien durchzuführen, um die langfristigen Wirkungen von Ashwagandha vollständig zu verstehen. Die Literatur ist aktuell noch begrenzt und nicht immer einheitlich, zeigt aber deutliche positive Signale (Morgado et al., 2023). Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln sollte auch hier die Einnahme mit einem Arzt besprochen werden, um mögliche Wechselwirkungen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Ginseng

Die Forschung zu Ginseng und seinen Auswirkungen auf den Testosteronspiegel ist noch begrenzt und liefert widersprüchliche Ergebnisse. Ein systematisches Review aus dem Jahr 2021 fand nur eine von sieben Studien, die einen positiven Effekt von Ginseng auf die Testosteronkonzentration bei Männern nachweisen konnte (Smith et al., 2021).

Es gibt aber Hinweise auf andere positive Effekte von Ginseng. Eine Studie zeigte, dass die Einnahme von Ginseng die Konzentrationen von Cortisol bei Erwachsenen mit hohem Arbeitsstress senken kann (Flanagan et al., 2018). Ein systematisches Review fand heraus, dass Ginseng antidiabetische Eigenschaften besitzt, insbesondere bei Personen mit Typ-2-Diabetes (Chen et al., 2019).

Zusammengefasst bleibt die Evidenzlage bezüglich der Testosteronsteigerung durch Ginseng mangelhaft und uneinheitlich. Weitere Forschung ist notwendig, um die potenziellen Vorteile und Mechanismen besser zu verstehen.

Tongkat Ali (Eurycoma longifolia)

In Südostasien wird Eurycoma longifolia Jack, auch bekannt als 'malaysischer Ginseng' oder Tongkat Ali, zur Bekämpfung von Stress und Krankheiten sowie zur Verbesserung der körperlichen Stärke verwendet. Die Wurzeln dieser Pflanze sollen aphrodisierend wirken und den Testosteronspiegel erhöhen.

Eine Studie zeigte, dass die Behandlung von Patienten mit spät einsetzendem Hypogonadismus, also Symptomen von Testosteronmangel, mit einem Tongkat Ali-Extrakt die Symptome verbessern und die Testosteronkonzentration im Blut signifikant erhöhen konnte (Tambi et al., 2011). Zwei systematische Reviews unterstützen die mögliche Verwendung von Eurycoma longifolia zur Steigerung der Testosteronproduktion. Obwohl mehr Forschung notwendig ist, bevor es in der klinischen Praxis eingesetzt werden kann, könnte es eine sichere und vielversprechende therapeutische Option darstellen, insbesondere bei hypogonadalen Männern (Leisegang et al., 2022 ; Morgado et al., 2023).

Die Literatur zu Tongkat Ali ist derzeit noch begrenzt und nicht immer einheitlich. Es zeigen sich jedoch, ähnlich wie bei Ashwagandha, deutlich positive Signale (Morgado et al., 2023). Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln sollte die Einnahme auch hier mit einem Arzt besprochen werden, um mögliche Wechselwirkungen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Zusammenfassung der Pflanzen und Wurzelextrakte

Die Literatur zu Tongkat Ali und Ashwagandha zeigt die stärksten positiven Signale unter den pflanzlichen Testosteron Boostern. Nahrungsergänzungsmittel auf Basis dieser Präparate können eine Option zur Symptomlinderung eines Testosteronmangels darstellen, insbesondere bei hypogonadalen Männern  (Leisegang et al., 2022 ; Morgado et al., 2023). Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirkung pflanzlicher Testosteron Booster individuell ist und nicht jeder gleichermaßen davon profitiert. Die Studienlage zu diesen Substanzen ist insgesamt dünn. Weitere Forschung ist notwendig, um ihre Wirksamkeit und Sicherheit umfassend zu bestätigen. Bei einigen Substanzen besteht die potenzielle Gefahr von Nebenwirkungen. 

Auch wenn pflanzliche Booster positive Effekte auf den Testosteronspiegel und die Symptome eines Testosteronmangels haben können, stellen die keine alleinige Therapiegrundlage dar, vielmehr können sie ergänzend Verwendung finden. Ein manifester Testosteronmangel sollte immer ärztlich abgeklärt und leitliniengerecht, beispielsweise im Rahmen einer Testosteronersatztherapie (TRT), behandelt werden.

Mineralien und Vitamine

Essenzielle Mineralien und Vitamine wie Zink, Magnesium und Vitamin D sind für die allgemeine Gesundheit wichtig. Ein Mangel kann teils schwere gesundheitliche Folgen haben. Aber wie hängen sie mit dem Testosteronspiegel zusammen?

Zink

Zink ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines gesunden Testosteronspiegels. Ein großes systematisches Review hat gezeigt, dass ein Zinkmangel den Testosteronspiegel senken kann, während eine Zink-Supplementation den Spiegel anheben kann. Die Wirkung von Zink auf den Testosteronspiegel im Blut kann je nach Ausgangszink- und Testosteronspiegel, der Dosierungsform, Dosis und Dauer der Supplementierung variieren. Insgesamt wurde ein positiver Zusammenhang zwischen der Zinkkonzentration und dem Gesamttestosteron im Blut festgestellt, und dass eine moderate Supplementation eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Androgenspiegels spielen kann (Te et al., 2023). Daneben kann Zinkmangel schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben, darunter Wachstumsverzögerungen, Beeinträchtigungen der Immunfunktion und kognitive Störungen. Außerdem wirkt Zink auch als Antioxidans und entzündungshemmendes Mittel (Prasad, 2013). Die Studienlage zeigt, dass Zink-Supplementation eine vielversprechende Möglichkeit zur Unterstützung eines gesunden Testosteronspiegels ist.

Magnesium

Magnesium ist ein weiteres essenzielles Mineral, das eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielt. Die Studienlage zur Wirkung von Magnesium auf den Testosteronspiegel ist jedoch noch unzureichend (Morgado et al., 2023). Es gibt Hinweise darauf, dass Magnesium die Schlafqualität verbessern kann, was wiederum positive Auswirkungen auf den Testosteronspiegel haben könnte, da chronische Schlafprobleme häufig mit einem niedrigen Testosteronspiegel in Verbindung stehen. So zeigte ein systematisches Review eine Assoziation zwischen dem Magnesiumspiegel und der Schlafqualität (z.B. Einschlafen am Tag, Schläfrigkeit, Schnarchen und Schlafdauer) in Beobachtungsstudien (Arab et al., 2022).

Zusammengefasst könnte eine ausreichende Magnesiumzufuhr die Schlafqualität verbessern, was indirekt den Testosteronspiegel positiv beeinflussen kann. Die direkte Wirkung von Magnesium auf Testosteron ist jedoch noch nicht ausreichend erforscht.

Vitamin D

Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle für die allgemeine Gesundheit und kann auch Auswirkungen auf den Testosteronspiegel haben. Die Studienlage zu einem direkten Effekt auf Testosteron ist jedoch heterogen und unklar. Einige Studien zeigen eine positive Korrelation zwischen Vitamin D-Spiegeln und Testosteron, während andere keine signifikante Assoziation finden konnten (Monson et al., 2023). Um definitive Beweise für den direkten Einfluss von Vitamin D auf Testosteron zu liefern, sind weitere gut konzipierte, langfristige Studien erforderlich, die unterschiedliche Bevölkerungsgruppen einschließen (Morgado et al., 2023).

Ein schwerer Vitamin-D-Mangel erhöht das Risiko für erhöhte Sterblichkeit, Infektionen und viele andere Krankheiten drastisch und sollte daher vermieden werden. Die Daten zu den Vorteilen von Vitamin D hinsichtlich der Sterblichkeit und Prävention von Infektionen, zumindest bei einem Mangel, sind überzeugend (Amrein et al., 2020).

Obwohl die Literatur zur Wirkung von Vitamin D auf den Testosteronspiegel uneinheitlich ist, gibt es Hinweise darauf, dass ein Mangel zu einer Reduktion des Testosterons führen kann. Präventiv könnte die Supplementierung von Vitamin D sinnvoll sein, da viele Menschen einen Mangel an diesem wichtigen Vitamin haben. Eine Supplementierung sollte jedoch immer in Absprache mit einem Arzt erfolgen, um optimale Ergebnisse und die Vermeidung möglicher Nebenwirkungen sicherzustellen.

Zusammenfassung der Mineralien und Vitamine

Essenzielle Mineralien und Vitamine wie Zink, Magnesium und Vitamin D sind für die allgemeine Gesundheit wichtig und können auch den Testosteronspiegel positiv beeinflussen. Die Einnahme von Zink, Magnesium und Vitamin D kann potenziell positive Effekte auf den Testosteronspiegel und die allgemeine Gesundheit haben. Die Supplementierung sollte aber auch hier immer in Absprache mit einem Arzt erfolgen.

Aminosäuren

Aminosäuren wie D-Asparaginsäure und L-Arginin sollen den Testosteronspiegel positiv beeinflussen. Stimmt das?

D-Asparaginsäure

D-Asparaginsäure (DAA) ist eine Aminosäure, die derzeit als einer der am häufigsten vermarkteten Testosteron-Booster gilt. Zwei randomisierte, kontrollierte Studien (RCT) an jungen männlichen Athleten zeigten jedoch, dass die Einnahme von 3 g DAA pro Tag keinen signifikanten Anstieg des Testosteronspiegels im Vergleich zu den Ausgangswerten oder dem Placebo bewirkte (Morgado et al., 2023).

L-Arginin

L-Arginin ist eine weitere Aminosäure, die häufig in Testosteron Boostern enthalten ist. Ein systematisches Review aus 2020 kam bezüglich einer direkt den Testosteronspiegel steigernden Wirkung zu keiner klaren Aussage, wobei es einige positive Anzeichen einer schwachen, aber positiven Wirkung gab. Allerdings besteht für die Einnahme von L-Arginin deutliche Evidenz für positive Auswirkungen auf die Symptome von erektiler Dysfunktion (Kuchakulla et al., 2020).

Zusammenfassung der Aminosäuren

Die Studienlage zu Aminosäuren wie D-Asparaginsäure und L-Arginin als Testosteron Booster ist uneinheitlich und zeigt insgesamt keine überzeugenden Beweise für eine signifikante Wirkung auf den Testosteronspiegel. Es bedarf weiterer gut konzipierter Studien, um ihre tatsächliche Wirksamkeit zu bestätigen. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln sollte die Einnahme stets in Absprache mit einem Arzt erfolgen.

Unser Fazit, Dein Wissen zu Testosteron Boostern

Der Effekt von Testosteron Boostern auf den Hormonspiegel im Blut ist insgesamt bislang immer noch wenig wissenschaftlich erforscht. Allerdings gibt es inzwischen vielversprechende, solide Evidenz zur Wirksamkeit einer Supplementierung, vor allem mit Tongkat Ali, Ashwagandha, und Zink. Nahrungsergänzungsmittel mit diesen Inhaltsstoffen können also durchaus, in einem begrenzten Rahmen, dazu beitragen, den Testosteronspiegel zu erhöhen. Man sollte sie jedoch nicht als Allheilmittel oder Therapiegrundlage ansehen. Bei einem klinisch relevanten Testosteronmangel können sie nicht als Alternative zu einer Testosteronersatztherapie (TRT) angesehen werden, sondern sollten eher als Ergänzung dienen. Bei Symptomen von Testosteronmangel bzw. Verdacht auf einen klinischen Hypogonadismus solltest Du diesen aber in jedem Fall ärztlich abklären lassen und alle Behandlungsoptionen prüfen. 

Eine Vitamin D- und Magnesium-Supplementierung kann aus allgemeinen gesundheitlichen Gründen sinnvoll sein, auch wenn bisher kein direkter Zusammenhang mit einer Steigerung des Testosteronspiegels in Studien nachgewiesen werden konnte. Die Einnahme von Testosteron Boostern und anderen Nahrungsergänzungsmittel sollte stets in Absprache mit einem Arzt erfolgen, um optimale Ergebnisse und die Vermeidung möglicher Nebenwirkungen zu gewährleisten.

Auch wenn Testosteron Booster eine sinnvolle Ergänzung darstellen können, ist die entscheidende Grundlage eines normwertigen Testosteronspiegels ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Schlaf, gesunder Ernährung, regelmäßiger Bewegung und gutem Stressmanagement. Details hierzu findest Du in unserem Blogpost „Top 8 Wege, um Testosteron natürlich zu steigern: Therapieergebnisse durch gesunde Gewohnheiten maximieren”.

Testosteronwert testen
Glossary
Quellen
  • Akhgarjand, C., Asoudeh, F., Bagheri, A., Kalantar, Z., Vahabi, Z., Shab‐bidar, S., Rezvani, H., & Djafarian, K. (2022). Does Ashwagandha supplementation have a beneficial effect on the management of anxiety and stress? A systematic review and meta‐analysis of randomized controlled trials. PTR. Phytotherapy Research/Phytotherapy Research, 36(11), 4115–4124. https://doi.org/10.1002/ptr.7598
  • Albaker, W. I. (2023). Fenugreek and its Effects on muscle performance: A systematic review. Journal of Personalized Medicine, 13(3), 427. https://doi.org/10.3390/jpm13030427
  • Ambiye, V. R., Langade, D., Dongre, S., Aptikar, P., Kulkarni, M., & Dongre, A. (2013). Clinical Evaluation of the Spermatogenic Activity of the Root Extract of Ashwagandha (Withania somnifera) in Oligospermic Males: A Pilot Study. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine, 2013, 1–6. https://doi.org/10.1155/2013/571420
  • Amrein, K., Scherkl, M., Hoffmann, M., Neuwersch-Sommeregger, S., Köstenberger, M., Berisha, A. T., Martucci, G., Pilz, S., & Malle, O. (2020). Vitamin D deficiency 2.0: an update on the current status worldwide. European Journal of Clinical Nutrition, 74(11), 1498–1513. https://doi.org/10.1038/s41430-020-0558-y
  • Arab, A., Rafie, N., Amani, R., & Shirani, F. (2022). The Role of Magnesium in Sleep Health: a Systematic Review of Available Literature. Biological Trace Element Research, 201(1), 121–128. https://doi.org/10.1007/s12011-022-03162-1
  • Chandrasekhar, K., Kapoor, J., & Anishetty, S. (2012). A prospective, randomized Double-Blind, Placebo-Controlled study of safety and efficacy of a High-Concentration Full-Spectrum extract of ashwagandha root in reducing stress and anxiety in adults. Indian Journal of Psychological Medicine, 34(3), 255–262. https://doi.org/10.4103/0253-7176.106022
  • Cheah, K. L., Norhayati, M. N., Yaacob, L. H., & Rahman, R. A. (2021). Effect of Ashwagandha (Withania somnifera) extract on sleep: A systematic review and meta-analysis. PloS One, 16(9), e0257843. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0257843
  • Chen, W., Balan, P., & Popovich, D. G. (2019). Review of Ginseng Anti-Diabetic Studies. Molecules/Molecules Online/Molecules Annual, 24(24), 4501. https://doi.org/10.3390/molecules24244501
  • El-Sherbiny, H. R., Fathi, M., Samir, H., & Abdelnaby, E. A. (2022). Supplemental dietary curcumin improves testicular hemodynamics, testosterone levels, and semen quality in Baladi bucks in the non-breeding season. Theriogenology, 188, 100–107. https://doi.org/10.1016/j.theriogenology.2022.05.020
  • Fernández-Lázaro, D., Fernandez-Lazaro, C., Seco-Calvo, J., Garrosa, E., Adams, D., & Mielgo-Ayuso, J. (2022). Effects of Tribulus terrestris L. on Sport and Health Biomarkers in Physically Active Adult Males: A Systematic Review. International Journal of Environmental  Research and Public Health/International Journal of Environmental Research and Public Health, 19(15), 9533. https://doi.org/10.3390/ijerph19159533
  • Fernández-Lázaro, D., Mielgo-Ayuso, J., Del Valle Soto, M., Adams, D. P., González-Bernal, J. J., & Seco-Calvo, J. (2021). The Effects of 6 Weeks of Tribulus terrestris L. Supplementation on Body Composition, Hormonal Response, Perceived Exertion, and CrossFit® Performance: A Randomized, Single-Blind, Placebo-Controlled Study. Nutrients, 13(11), 3969. https://doi.org/10.3390/nu13113969
  • Flanagan, S. D., DuPont, W. H., Caldwell, L. K., Hardesty, V. H., Barnhart, E. C., Beeler, M. K., Post, E. M., Volek, J. S., & Kraemer, W. J. (2018). The effects of a Korean ginseng, GINST15, on Hypo-Pituitary-Adrenal and oxidative activity induced by intense work stress. Journal of Medicinal Food, 21(1), 104–112. https://doi.org/10.1089/jmf.2017.0071
  • Gonzales, G., Cordova, A., Vega, K., Chung, A., Villena, A., & Gonez, C. (2003). Effect of Lepidium meyenii (Maca), a root with aphrodisiac and fertility-enhancing properties, on serum reproductive hormone levels in adult healthy men. Journal of Endocrinology/Journal of Endocrinology, 176(1), 163–168. https://doi.org/10.1677/joe.0.1760163
  • Gonzales, G. F., Cordova, A., Vega, K., Chung, A., Villena, A., Gonez, C., & Castillo, S. (2002). Effect of Lepidium meyenii (MACA) on sexual desire and its absent relationship with serum testosterone levels in adult healthy men. Andrologia, 34(6), 367–372. https://doi.org/10.1046/j.1439-0272.2002.00519.x
  • Kuchakulla, M., Narasimman, M., Soni, Y., Leong, J. Y., Patel, P., & Ramasamy, R. (2020). A systematic review and evidence-based analysis of ingredients in popular male testosterone and erectile dysfunction supplements. International Journal of Impotence Research, 33(3), 311–317. https://doi.org/10.1038/s41443-020-0285-x
  • Leisegang, K., Finelli, R., Sikka, S. C., & Selvam, M. K. P. (2022). Eurycoma longifolia (Jack) Improves Serum Total Testosterone in Men: A Systematic Review and Meta-Analysis of Clinical Trials. Medicina, 58(8), 1047. https://doi.org/10.3390/medicina58081047
  • Monson, N. R., Klair, N., Patel, U., Saxena, A., Patel, D., Ayesha, I. E., & Nath, T. S. (2023). Association between vitamin D deficiency and testosterone levels in adult males: a systematic review. Curēus. https://doi.org/10.7759/cureus.45856
  • Morgado, A., Tsampoukas, G., Sokolakis, I., Schoentgen, N., Urkmez, A., & Sarikaya, S. (2023). Do “testosterone boosters” really increase serum total testosterone? A systematic review. International Journal of Impotence Research. https://doi.org/10.1038/s41443-023-00763-9
  • Prasad, A. S. (2013). Discovery of human zinc deficiency: Its impact on human health and disease. Advances in Nutrition, 4(2), 176–190. https://doi.org/10.3945/an.112.003210
  • Rao, A., Steels, E., Inder, W. J., Abraham, S., & Vitetta, L. (2016). Testofen, a specialisedTrigonella foenum-graecumseed extract reduces age-related symptoms of androgen decrease, increases testosterone levels and improves sexual function in healthy aging males in a double-blind randomised clinical study. Aging Male/the Aging Male, 19(2), 134–142. https://doi.org/10.3109/13685538.2015.1135323
  • Shin, D., Jeon, S. H., Piao, J., Park, H. J., Tian, W. J., Moon, D. G., Ahn, S. T., Jeon, K., Zhu, G. Q., Park, I., Park, H., Bae, W. J., Cho, H. J., Hong, S., & Kim, S. W. (2023). Efficacy and Safety of Maca (Lepidium meyenii) in Patients with Symptoms of Late-Onset Hypogonadism: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Clinical Trial. the World Journal of Men’s Health, 41(3), 692. https://doi.org/10.5534/wjmh.220112
  • Smith, S. J., Lopresti, A. L., Teo, S. Y. M., & Fairchild, T. J. (2021). Examining the Effects of herbs on testosterone concentrations in Men: A Systematic review. Advances in Nutrition, 12(3), 744–765. https://doi.org/10.1093/advances/nmaa134
  • Tafuri, S., Cocchia, N., Vassetti, A., Carotenuto, D., Esposito, L., Maruccio, L., Avallone, L., & Ciani, F. (2019). Lepidium meyenii(Maca) in male reproduction. Natural Product Research, 35(22), 4550–4559. https://doi.org/10.1080/14786419.2019.1698572
  • Tambi, M. I. B. M., Imran, M. K., & Henkel, R. R. (2011). Standardised water-soluble extract of Eurycoma longifolia, Tongkat ali, as testosterone booster for managing men with late-onset hypogonadism? Andrologia, 44, 226–230. https://doi.org/10.1111/j.1439-0272.2011.01168.x
  • Te, L., Liu, J., Ma, J., & Wang, S. (2023). Correlation between serum zinc and testosterone: A systematic review. Journal of Trace Elements in Medicine and Biology, 76, 127124. https://doi.org/10.1016/j.jtemb.2022.127124
  • Wankhede, S., Langade, D., Joshi, K., Sinha, S. R., & Bhattacharyya, S. (2015). Examining the effect of Withania somnifera supplementation on muscle strength and recovery: a randomized controlled trial. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 12(1). https://doi.org/10.1186/s12970-015-0104-9
  • Zhang, Y., Yang, L., Xue, S., Zhang, Y., Li, Z., Zhang, M., Kai, G., & Li, J. (2024). Effect of Curcuma longa extract on reproduction function in mice and testosterone production in Leydig cells. Journal of Cellular and Molecular Medicine, 28(8). https://doi.org/10.1111/jcmm.18303

Die häufigsten Fragen rund um das Thema Testosteronmangel und-ersatztherapie

Hier findest Du eine Sammlung häufig gestellter Fragen, die Dir helfen, ein besseres Verständnis zu erlangen und informierte Entscheidungen zu treffen.

Alle FAQs
Können Testosteron Booster den Testosteronspiegel bei einem Mangel erhöhen?

Testosteron Booster sind kein Ersatz für eine medizinische Behandlung bei einem klinischen Testosteronmangel. Bei diagnostiziertem Hypogonadismus oder anderen medizinischen Bedingungen ist eine Testosteronersatztherapie (TRT) unter ärztlicher Aufsicht die empfohlene Behandlung. Nahrungsergänzungsmittel können unterstützend wirken, jedoch keine fundierte medizinische Therapie ersetzen. Für eine wirksame und sichere Behandlung sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Bei welchen Testosteron Boostern sind Effekte am besten wissenschaftlich belegt?

Einige pflanzliche Testosteron Booster wie Ashwagandha und Tongkat Ali sowie Mineralien wie Zink haben in Studien gezeigt, dass sie den Testosteronspiegel positiv beeinflussen können. Bei vielen Testosteron Boostern ist die wissenschaftliche Evidenz jedoch oft noch sehr begrenzt und teils widersprüchlich.

Sind Testosteron Booster sicher in der Anwendung?

Die Sicherheit von Testosteron Boostern variiert stark je nach Inhaltsstoffen und Dosierung. Es ist wichtig, die Einnahme solcher Präparate mit einem Arzt zu besprechen, um mögliche Risiken zu minimieren.

Gibt es natürliche Alternativen zu Testosteron Boostern?

Ja, es gibt natürliche Methoden, um den Testosteronspiegel zu unterstützen. Eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität, ausreichend Schlaf und Stressmanagement können positive Effekte auf den Testosteronspiegel haben. Auch der Verzicht auf übermäßigen Alkohol- und Zuckerkonsum kann hilfreich sein. Testosteron Booster sollten als eine Unterstützung angesehen werden.

Alle FAQs
Jetzt starten